Praxis für Ergotherapie, Neurofeedback und Handtherapie

Grundlagen, Diagnostik und Training der Hörwahrnehmung nach Audiva

Folgende Störungsbilder können bei Kindern und Jugendlichen auftreten:
  • auditive Wahrnehmungsstörungen
  • zentrale Hörstörungen
  • Aufmerksamkeitsdefizit (ADS, ADHS)
  • Dyslalie (Lautbildungsstörung)
  • Sprachentwicklungsstörungen
  • Legasthenie, Dyslexie, Lernprobleme
  • Dyskalkulie, Lese-Rechtschreibschwäche
  • Mutismus, Autismus
  • Stottern
  • Schwerhörigkeit
  • Konzentrationsprobleme, Ablenkbarkeit
Sie können mit einem Hörwahrnehmungstraining erreichen, dass Ihr Kind
  • auditiv aufmerksamer wird
  • sich Dinge besser merken kann
  • feine Unterschiede zwischen Sprachlauten besser erkennt
  • sich selbst differenzierter wahrnimmt und lernt fehlende Laute zu bilden
  • links und rechts besser unterscheiden kann
  • laute Geräusche besser erträgt
  • Stimmen und Geräusche im Raum besser orten kann
  • motorisch geschickter und schneller wird
  • Sprachen (Fremdsprachen) leichter erlernen kann
  • die grammatikalischen Strukturen besser erfasst
  • Diktate in Lärmsituationen (Klassengeräusche) besser kompensiert
  • kommunikativer wird
Folgende Störungsbilder können bei Erwachsenen auftreten:
  • Aphasie
  • Parkinson
  • Alzheimer
  • Dysarthrie
  • Stimmstörungen, Stottern
  • funktioneller Analphabetismus
  • Schwerhörigkeit, Geräuschempfindlichkeit
  • Tinnitus, Hörsturz
  • Burn-Out-Syndrom

Bei Hörsturz, Tinnitus, Hörverlusten und Geräuschempfindlichkeit bietet das Hörtraining eine optimale Möglichkeit zur Selbstheilung an. Schützen Sie sich aktiv vor Alzheimer und anderen Demenz-Erscheinungen, indem Sie sich regelmäßig mit dem Hörtraining stärken.

Ein Hörtraining mit dem Hörwahrnehmungstrainer ist besonders sinnvoll in der Rehabilitation, nach Hörsturz, bei Tinnitus, bei Vergesslichkeit und allgemeiner Ermüdung und Überlastung durch zu viele gleichzeitige Geräusche. Halten Sie sich fit oder machen Sie sich wieder fitter!

 

Grundlagen, Diagnostik und Training der Hörwahrnehmung nach Audiva